Nach den doch etwas holprigen Anfängen in dieser Saison bot Naunheim das bisher beste Spiel. In der ersten Halbzeit waren die Gegner ebenbürtig. Die Zuschauer konnten sich über einige Torchancen freuen, doch Tore fielen nicht. Die Gästeverteidigung stand sicher, die meisten Angriffe blieben in der Abwehr hängen. Naunheims Torfrau Anna Magold war ein sicherer Rückhalt als sie in der 18. und 24. Minute zwei Angriffe der Heimelf bravourös entschärfte. Zehn Minuten später hatte Naunheim eine Riesenchance, der Schuss traf aber aus kurzer Distanz eine Gegnerin. Im Gegenzug schlug  Franziska Weiß für die geschlagene Torfrau den Schuss von Melissa Ross gerade noch von der Linie und rettete so den 0:0-Halbzeitstand.

Den ersten Angriff der zweiten Hälfte hatten die Gäste, doch Torfrau Melanie Dietz fing sicher. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff fiel dann das 1:0 für die Heimelf. Torfrau Magold konnte nur Abklatschen, Lea Volkmann stand goldrichtig und schob den Ball über die Linie. Und nur wenige Minuten später sah Sophia Heger, dass Naunheims Torfrau weit vor dem Kasten stand und versuchte es aus dem Mittelkreis mit einem festen Schuss, der tatsächlich über Anna Magold hinweg den Weg zum 2:0 ins Tor fand. Danach dominierte die Heimelf und Naunheim hatte Glück, dass die Gastgeber nur noch das Gehäuse trafen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen