SG Gansbachtal - TuS Naunheim 4:1 (2:0)

Die Gäste mussten ersatzgeschwächt und mit einigen angeschlagenen Spielerinnen antreten, entsprechend verhalten begannen sie das Spiel. Zwar hatte Denise Dörfler die erste Chance, die Gästeabwehr rettete aber auf der Linie für ihre geschlagenen Torhüterin Svenja Becker. Im Gegenzug überlief Anastasia Pfaff die Naunheimer Abwehr und schob zum 1:0 ein. Schon in der 21. Minute erhöhte dieselbe Spielerin auf 2:0. Kurz vor Ende der 1. Hälfte hatten sowohl Lea Bienert, die den Ball an die Latte knallte, als auch Franziska Weiß, die einen schlecht abgewehrten Ball der Torhüterin nicht verwerten konnte, Pech im Abschluss.

Weiterlesen ...

TuS Naunheim - SF BG Marburg II 1:3 (4:4)

In der ersten Hälfte sah es nicht so aus, als könnte Naunheim eine Überraschung gelingen. Schon in den ersten Minuten war Torfrau Verena Stanzel gefordert als Marburg wie entfesselt stürmte. In der 18. Minute war Naunheims Torfrau dann das erste Mal geschlagen. Svenja Hess erzielte nach einer missglückten Naunheimer Abwehr mit einer Bogenlampe aus fast 30m Entfernung das 0:1. Und nur 10 Minuten später fiel das 0:2 durch Alisa Kroh aus kurzer Distanz. Die Gastgeberinnen wirkten gehemmt, trieben sich jedoch gegenseitig an und setzten Lea Bienert in Szene, die mit einem ebenso schönen Distanzschuss über Torfrau Noemi Geppert den Anschlusstreffer erzielte (33.). Das beflügelte die Gäste aber nur noch und als Naunheims Torfrau den Ball nicht richtig fest hielt, war Theresa Schmidt zur Stelle und schob ihn zum 1:3  Halbzeitstand über die Torlinie.

Weiterlesen ...

 

FSG Pohlheim - TuS Naunheim 0:6 (0:3)

Naunheims Frauen zeigten von Beginn an, dass sie diesmal mehr als den einen Punkt wie im Hinspiel mitnehmen wollten. Gleich der erste Angriff führte zur Ecke, nach 10 Minuten schoss Denise Dörfler über den Kasten. Pohlheims Abwehr war verunsichert, als Lea Bienert im Strafraum eindrang, wurde sie gefoult und der gut leitende Schiedsrichter Helmuth Kaiser (Friedberg) entschied auf Elfmeter. Die Gefoulte selbst verwandelte sicher zum 0:1 (13.).  Nur 4 Minuten später trat Katharine Spangenberg eine der vielen herausgespielten Ecken präzise in den Strafraum - genau auf den Kopf von Denise Dörfler, die aus kurzer Distanz das 0:2 erzielte. Erst in der 38. Minute kamen die Gastgeberinnen überhaupt zu einer Chance, der Ball ging jedoch über den Kasten. Ansonsten spielte Naunheim, eroberte sich eine Chance nach der anderen, verfehlte jedoch das Gehäuse oder blieb in der Abwehr hängen. Erst in der Schlussminute der 1. Hälfte folgte das 0:3. In gleicher Weise wie beim 0:2 trat Katharina Spangenberg die Ecke und diesmal war Nadine Birk mit dem Kopf zur Stelle.

Weiterlesen ...

TuS Naunheim - SV Ehringshausen 3:1 (2:0)

Die Anfangsphase  gehörte den Gastgeberinnen, die die erste Chance in der 11. Minute nutzten, um in Führung zu gehen. Anne Schieferstein strebte mit dem Ball allein aufs Tor zu, setzte sich gegen die Abwehr durch und schloss sicher zum 1:0 ab. Kurz später hatte Mailin Goth eine dicke Chance, verzog aber knapp. Dann hatten allerdings die Gäste zweimal den Ausgleich auf dem Fuß, doch Torfrau Verena Stanzel war auf dem Posten. Das 2:0 bereits in der 22. Minute ließ den Naunheimer Anhang jubeln. Anne Schieferstein bediente Lea Bienert mit einem präzisen Pass in die Spitze, die der gegnerischen Torfrau keine Chance ließ. Die Gäste agierten jetzt mit Drang nach vorne, sie wollten das Spielfeld nicht ohne Tor verlassen, aber Naunheims Abwehr zeigte sich kämpferisch.

Weiterlesen ...

In Abwesenheit des bisherigen Vorstandssprechers Alfred Sigl, begrüßte Mike Best die erschienenen Mitglieder. Zunächst erhoben sich die Anwesenden und gedachten der Verstorbenen.  
Mike Best und seine Mitstreiter im Vorstandsteam durften dann vielen langjährigen Mitgliedern für ihre Vereinstreue danken und Ehrennadeln und Urkunden überreichen.

Die Ehrungen:

Für 70 Jahre wurden Werner Keller und Alfred Schäfer geehrt, Friedel Rühl erhielt ein Präsent für 75 Jahre Treue zum Verein.

Das Vorstandsteam teilte sich nun die Versammlungsleitung und konnte zunächst berichten, dass ausweislich des Kassenberichtes das zurückliegende Geschäftsjahr mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen wurde. Während die Mehreinnahmen an Beiträgen, die übrigens in voller Höhe in die Vereinsheimrenovierung eingeflossen sind, durch den Rückgang der Spenden und die Verminderung der Zuschüsse relativiert wurden, konnte insbesondere bei den Einnahmen der Fußballer bei den Heimspielen zugelegt werden.

Weiterlesen ...