SG Gansbachtal - TuS Naunheim 4:1 (2:0)

Die Gäste mussten ersatzgeschwächt und mit einigen angeschlagenen Spielerinnen antreten, entsprechend verhalten begannen sie das Spiel. Zwar hatte Denise Dörfler die erste Chance, die Gästeabwehr rettete aber auf der Linie für ihre geschlagenen Torhüterin Svenja Becker. Im Gegenzug überlief Anastasia Pfaff die Naunheimer Abwehr und schob zum 1:0 ein. Schon in der 21. Minute erhöhte dieselbe Spielerin auf 2:0. Kurz vor Ende der 1. Hälfte hatten sowohl Lea Bienert, die den Ball an die Latte knallte, als auch Franziska Weiß, die einen schlecht abgewehrten Ball der Torhüterin nicht verwerten konnte, Pech im Abschluss.

Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Gäste kein Glück mit dem Tore schießen. Das Spiel wogte hin und her, aber Gansbachtal wirkte spritziger und erkannte die heutigen Schwächen der Gäste. Mit schnellen Vorstößen kamen sie vor das Tor. Einen Abpraller erkannte der Schiedsrichter als Handspiel und entschied auf Elfmeter (75.). Elena Rein ließ Verena Stanzel im Tor keine Chance und erhöhte auf 3:0. Bei Naunheim keimte nochmal Hoffnung auf als Nicole Birk einen Abpraller der Torhüterin zum 3:1 ins Tor setzte. Aber schon im Gegenzug stellte Isabel Lewandowski, die allein vorm Tor auftauchte, den Abstand mit dem 4:1 wieder her, der gleichzeitig den Endstand bedeutete. Und dann kam auch noch ein heftiger Regenguss mit Hagelschauer, der den Schiedsrichter veranlasste, zwei Minuten früher abzupfeifen.

nächstes Event

22
Okt
Wetzlar
Zeit: 13:00
Kreisliga B

22
Okt
Wetzlar
Zeit: 15:00
Gruppenliga

28
Okt
Wetzlar
Zeit: 17:00
Gruppenliga