Die ersten zwanzig Minuten spielten die Gastgeberinnen, doch dann übernahmen die Gäste aus Haigerseelbach/Langenaubach das Spiel. Das Fehlen von Mittelfeldregisseurin Franziska Weiß war deutlich zu spüren. Naunheim versuchte, mit langen Bällen auf die schnelle Nadine Birk in der Spitze zum Ziel zu kommen, doch die stand laut Pfiff des Schiedsrichters mehrfach im Abseits. Nach einer halben Stunde Spielzeit kamen die Gäste zum Führungstreffer. Julia Freunds Schuss konnte Torhüterin Anna-Lena Magold noch abwehren, doch gegen den Nachschuss von Gloria Botzon war sie machtlos. Nur drei Minuten später folgte der zweite Treffer der Gäste. Mit einem schön vorgetragenen Spielzug wurde Cathrina Klein frei gespielt und vollstreckte sicher. Die Naunheimerinnen versuchten jetzt durch Laufbereitschaft und Kampfgeist Tormöglichkeiten heraus zu spielen, doch alle Versuche wurden abgefangen.

 

In Halbzeit zwei mussten eigentlich noch mehr Tore fallen, denn beide Teams hatten noch Möglichkeiten, verfehlten aber mehrfach das Tor. Das 0:3 folgte in der 57. Minute als Torfrau Magold zu weit vor dem Kasten stand. Wiederum Cathrina Klein nutze dies eiskalt zum Treffer. Naunheim bäumte sich nochmals auf und fand wieder besser ins Spiel. Denise Dörfler übernahm nun die Spitze, verfehlte aber ebenso wie Lea Bienert knapp. Erst 10 Minuten vor Schluss konnte Lea Bienert zum 1:3 einnetzen, was nochmals Hoffnung bei den Gastgeberinnen weckte, doch das Aufbäumen gegen die Niederlage kam leider zu spät.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen