Unsere Turnstunde ganz im Zeichen von Fasching... Prinzessinnen, kleine Feen, Polizisten, Agenten und viele Phantasiekostüme erobern die Turnhalle.

fasching2020

Die Turnkinder und ihre Betreuer verabschieden sich in die Weihnachtsferien.

Wir wünschen allen fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020.

Sportlich geht es wieder, nach den Ferien, ab 13. Januar  los.

Unsere kleinen Turnkinder bei ihrem Auftritt auf der diesjährigen Seniorenweihnachtsfeier der Stadt Wetzlar in der Naunheimer Turnhalle.

Für den gelungenen Auftritt gab es als Dankeschön von der Stadt dann für jeden eine Tafel Schokolade. 

„Der TuS Naunheim bedankt sich bei der Volksbank Mittelhessen für eine kräftige finanzielle Unterstützung seiner gemeinnützigen Vereinsarbeit. Mit jeweils 1.000 Euro fördert die Volksbank Mittelhessen insgesamt 161 Vereine, darunter auch unseren Verein.

Die Volksbank Mittelhessen kommt hiermit ihrem genossenschaftlichen Auftrag nach, denn alle geförderten Vereine sind gleichzeitig Mitglied der Genossenschaft.
Mit ihrem ehrenamtlichen Engagement sind Vereine oftmals Dreh- und Angelpunkt des Gemeindelebens. Gemeinsam füreinander einstehen, durch die Kraft der Vielen etwas Größeres schaffen, das ist auch das Anliegen des TuS Naunheim. Mit großem Engagement setzen sich die Aktiven für die Belange Ihrer Mitglieder, den Breitensport und vor allem die Jugendarbeit und deren Förderung ein. Für diese Aufgaben werden wir die großzügige Spende verwenden.

Mit nur einem verlorenen Spiel hat die II. Mannschaft der Tischtennisabteilung des TUS Naunheim in der Bezirksklasse Nord 3 den ersten Platz und somit den Aufstieg in die Bezirksliga erreicht.

Während die Mannschaft in der Vorrunde alle Spiele mit einer seltenen Dominanz (durchschnittlich 9:3) gewinnen konnte, kam es in der Rückrunde zu einigen knappen Spielen. Diese konnten bis auf eins alle gewonnen werden, auch dank der starken Ersatzleute. Maßgeblich beteiligt an dieser außerordentlichen Leistung war unser Neuzugang Tobias Goldmann der im vorderen Paarkreuz in der Vorrunde lediglich ein Spiel verloren gab. Aber auch alle anderen Spieler haben sich hervorragend geschlagen und somit diesen Meistertitel möglich gemacht.

Im Bild von links: Helmut Bernhardt, David Jarzmik, Maurice Bechtum, Ralf Engelhardt, Karl Heinrich, Dirk Müller, Bernd Siewert